Ohne Worte und mal ganz entspannt: Die neue CD von Willy Astor

von Michael Grill

Im Kreise seiner Lieben: Willy Astor (2.v.l.) mit Band bei der Präsentation von

Der Münchner Musiker und Kabarettist Willy Astor hat sich in vielen Jahren fleißiger Wortdrechselei ein ganz eigenes Publikum erkämpft, das dem Krachledernen nicht abgeneigt und in schwachen Momenten sogar dem Mariobarthigen zu huldigen bereit ist. Außerhalb dieser Fangemeinde werden manchmal ausschließlich diese Seiten von Astors Schaffens gesehen. Damit tut man ihm insofern manchmal unrecht, weil sein Sprachwitz enorm ist und unter Wert verkauft wird. Jetzt kommt aber ohnehin die ganz andere Seite an Willy Astor nach vorn.

Zu seinem 25-jährigen Bühnenjubiläum legt er die fünfte Produktion seines seit einigen Jahren bestehenden „The Sounds Of Islands“-Projekts vor. Eine Instrumental-CD, die klingt wie Willy Astors ganz persönliche Wohlfühl- und Entspannungstherapie.

Die 13 Songs sind so weltmusikalisch wie wunderbar. „Sonntagsmelodie“, „Ich schenk Dir auf Hawaii eine Inselkette“ oder „Liebe ist die schönste Erfindung“ heißen einige davon – und die Titel halten jedes in ihnen angelegte atmosphärische Versprechen. Dazu kommen eine Huldigung an den Wundersaitenzupfer und Zigeunermusik-König Biréli Lagrène, viel Flamenco, und das großartige, von Martin Kälberer gespielte Schweizer Exoten-Instrument Hang, eine Art gestimmter Stahltopf. Ein bisschen Freundes-Hilfe kommt (auch für die beiden weiteren Stamm-Musiker Titus Vollmer und Kiko Pedrozo) von Spider-Murphy-Sänger Günther Sigl an der Tenor-Ukulele und Thilo Kreitmeier an der Klarinette.

Der Kalauer-Astor darf hier ausschließlich den CD-Titel „Sommernachtsraum“ dichten, dann schwebt man mit dem Gitarren-Astor leicht und frei über sonnigen Klanginseln, sanft geschubst von einem kontemplativen, nach innen gerichteten Swing. Vor dem Musiker Willy Astor müssen auch diejenigen, die dem Komödianten sonst skeptisch gegenüber stehen, spätestens jetzt mal den Hut ziehen.

Willy Astor/The Sounds Of Island: „Sommernachtsraum“ (erschienen bei GLM / Fine Music, München). Live unter anderem in Nürnberg am 23. Juli im Serenadenhof und am 16. Januar im Münchner Prinzregententheater.

Veröffentlicht am: 08.07.2010

Über den Autor
Andere Artikel aus der Kategorie

Artikel kommentieren...






Reload Image