Archiv

Ausstellungen

Die Geschichte der optischen Täuschung von Pompeji bis VR in der KunsthalleAuf das Auge ist kein Verlass

von Christa Sigg am 25.09.2018

„Wie, ihr habt wirklich einen Van Gogh bekommen?“ Beim Kistenauspacken gab es in der Kunsthalle gleich den ersten Beweis, dass die neue Ausstellung funktioniert. Denn tatsächlich war einer der Restauratoren für einen kurzen Moment dem perfekten Fake auf den Leim gegangen, erzählt Direktor Roger Diederen.     » weiterlesen


Zum Rücktritt von Okwui Enwezor am Haus der KunstDie gesundheitlichen Gründe werden genannt

von Christa Sigg am 09.06.2018

"Aufregende Kunst, aber keine Aufregung mehr“ – erst im Februar hatte man diese Devise aus dem Haus der Kunst vernommen. Jetzt dürfte es doch wieder etwas aufgeregter zugehen, denn Okwui Enwezor, der Künstlerische Geschäftsführer, hat seine Tätigkeit niedergelegt. Und zwar schon zum 1. Juni 2018. Das ließ das bayerische Kunstministerium in einigermaßen knappen Sätzen verlauten.     » weiterlesen


Buchpremiere von „Munich Walls“ bei „Isarflimmern“Dokumentation des Verschwindens

von Olga Levina am 08.06.2018

Die Veranstaltung begann mit der Vorstellung von Martin Arz‘ neuem Buch „Munich Walls“, es folgte die Vernissage zur gleichnamigen Ausstellung. Die 14 Originalwerke verschiedener in München agierender Graffiti-Künstler sind bis Ende Juli 2018 in der Buchhandlung Isarflimmern zu sehen.     » weiterlesen


Herakut im Museum of Urban and Contemporary ArtFausts Wahn und Sinn - die menschliche Gier nach Perfektion

von Olga Levina am 27.05.2018

Im Rahmen des Münchner Faust-Festivals präsentiert das sogenannte MUCA eine Neuinterpretation von Goethes Faust durch das Graffiti-Künstler-Duo Herakut. Gezeigt werden unter dem Motto „Lasst uns Faust neu entdecken“ raumübergreifende Exponate: Wandmalereien, Skulpturen und Installationen von Mischwesen, die Goethes zeitlose Tragödie in acht Szenen darstellen.     » weiterlesen


Über die Messen Stroke Art Fair und ArtmucKunstfrühling und junge, rebellische Kunst

von Olga Levina am 12.05.2018

Erstmals finden in München die Stroke Art Fair und die Artmuc zur gleichen Zeit statt. Zu finden ist die Artmuc nun am früheren Ort der Stroke, der Praterinsel. Die Stroke Art Fair ist bereits vergangenes Jahr ins Werk 9 auf dem früheren Kunstpark-Ost-Gelände umgezogen. Gleichgeblieben ist, dass man hier wie dort mit freiem Geist und neugierigem Auge offen für Neues bleiben soll. Gezeigt werden Malerei, Fotografie, Collagen, digitale Kunst und Skulpturen sowie Mixed Media, Lichtinstallationen und vieles mehr. Live-Künstler gestalten zudem Wände auf dem gesamten Gelände des Werksviertels-Mitte.     » weiterlesen


Zur Diplom-Ausstellung 2018 an der KunstakademieProbieren bis zur Verblüffung

von Christa Sigg am 08.02.2018

Man kennt die Dramen ja. Etwa, wenn Badewannen sauber geschrubbt werden. Oder eine Reinigungskraft die abgerissenen Folien einer Installation mit Müll verwechselt wie vor zwei Jahren in Mannheim. Um sicher zu gehen, hat ein gewisser Samuel einen unübersehbaren Zettel auf seine nicht mehr ganz taufrische Polstergarnitur gepappt: „Gehört zum Diplom – NICHT ENTSORGEN!“. 80 Absolventen der Münchner Kunstakademie stellen ihre Diplomarbeiten aus.     » weiterlesen


"100 Jahre Münchner Krippenfreunde" in der RathausgalerieSammeln mit Rückgrat

von Christa Sigg am 24.12.2017

Im Ersten Weltkrieg haben sie sich zusammengetan, jetzt feiern die Münchner Krippenfreunde ihr 100-jähriges Bestehen und blicken auf bewegte Zeiten zurück.     » weiterlesen


Interview mit Kitti & Joy, die den „zwei:eins“-Kunstpreis bekommen"Wir ziehen nach New York, da ist es noch teurer"

von Christa Sigg am 28.11.2017

Das Münchner Duo Kitti & Joy erhält den begehrten „zwei:eins“-Kunstpreis. Ein Gespräch über unsinnige Konkurrenz, teure Ateliers und ihr Magazin für Künstlerinnen. Die beiden sind im selben Kreißsaal eines Regensburger Krankenhauses, aber nicht im selben Jahr geboren. Sie arbeiten seit 2014 zusammen und glauben fest an die Kraft der Freundschaft und der Magie     » weiterlesen


"Peter Lindbergh. From Fashion to Reality" in der KunsthalleVom Model zur Frau zum Supermodel

von kulturvollzug am 31.05.2017

In den 90er Jahren entstand das Phänomen der Supermodels. Untrennbar mit dem Begriff verbunden ist der deutsche Fotograf Peter Lindbergh. Er brach mit den starren Konventionen der Modefotografie, indem er einen neuartigen Blick entwickelte und in seinen Arbeiten starke Frauen mit einer natürlichen Ausstrahlung darstellte. Die Kunsthalle München widmet dem „Model-Macher“ derzeit eine umfassende Ausstellung.     » weiterlesen


Porträt der Künstlerin Martina Prutscher anlässlich der Ausstellung "Habseligkeiten"Taschen und andere Universen

von kulturvollzug am 01.05.2017

Mit der Foto-Ausstellung „Habseligkeiten“ zeigt Martina Prutscher das wichtigste Accessoire unserer Zeit - die Tasche - und sein Innenleben aufregend neu. Höchste Zeit, die vielseitige Künstlerin näher kennenzulernen.     » weiterlesen


« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 54 »