Ein Dorf in der Stadt

von Achim Manthey

[caption id="attachment_690" align="aligncenter" width="600" caption="Foto: Achim Manthey"]Foto: Achim Manthey[/caption]

Schwere-Reiter-Straße, Infanteriestraße und Barbarastraße in Schwabing umschliessen ein städtebauliches Kleinod: die Barbarasiedlung. Ein Dorf in der Stadt. 1909/1910 nach Entwürfen der Bauräte Beetz und Besold errichtet diente die Kleinbausiedlung, die heute unter Ensembleschutz steht, als Wohnraum für Angehörige des Bekleidungsamtes des I. bayerischen Armeekorps am Oberwiesenfeld  und gilt als das früheste und einzige Modell des geförderten Kleinsiedlungsbaus in München. Die Siedlung beherbergt heute die einzige Kutscherei Münchens, betrieben von Hans Holzmann und seiner Frau, die nach eigenen Angaben das exklusive Recht besitzen, den Englischen Garten und die Fußgängerzone zu befahren und ihren ständigen Standplatz am Chinesischen Turm haben.

Veröffentlicht am: 06.08.2010

Andere Artikel aus der Kategorie

Artikel kommentieren...






Reload Image