Archiv

Ausstellungen

Der Gewinn einer Freikarte als großes Los

von Achim Manthey am 20.04.2011

Das Museum Georg Schäfer in Schweinfurt zeigt in der Aufsehen erregenden Ausstellung "Kleiner Tierpark - Das Schicksal der Skulptur" Arbeiten des großen Tierbildhauers August Gaul.     » weiterlesen


Wenn dem Pferd der Nacht der Morgentau aus dem Maul tropft

von Achim Manthey am 18.04.2011

Die dänisch-deutsche Künstlergruppe Riimfaxe zeigt in der Whitebox in München aktuelle Arbeiten ganz unterschiedlicher Art.     » weiterlesen


Nackert im Wohnklo

von Achim Manthey am 17.04.2011

Die Micheko Galerie in München zeigt in der Ausstellung "Home from Home" 17 Bilder der Fotografin Satomi Shirai.     » weiterlesen


Ein Fundus an Nasen reicht nicht

von Achim Manthey am 16.04.2011

In der Ausstellung "Das war spitze! Jüdisches in der deutschen Fernsehunterhaltung" zeigt das Jüdische Museum München - ja was eigentlich?     » weiterlesen


Mit Unschärfe Klarheit schaffen

von Achim Manthey am 15.04.2011

Erstmals in Deutschland zeigt das Museum Brandhorst Fotografien des US-amerikanischen Malers, Bildhauers und Fotografen Cy Twombly.     » weiterlesen


Genähte und verlassene Landschaften

von Achim Manthey am 14.04.2011

Unterwegs in der Maxvorstadt in München. Im Umfeld des Kunstareals zeigen kleine Galerien ambitionierte Fotokunst. Wir stellen zwei Beispiele vor.     » weiterlesen


Interview mit Klaus Schrenk zur Aufregung um die Aufklärungs-Ausstellung in Peking: "Die Chinesen haben uns nicht hineingeredet"

von kulturvollzug am 13.04.2011

Seit Anfang April im Chinesischen Nationalmuseum Peking die deutsche Ausstellung "Die Kunst der Aufklärung" eröffnet und kurz darauf der Künstler Ai Weiwei verhaftet wurde, schwillt in Teilen des deutschen Kulturbetriebs der Unmut: Darf man in der Kunst so mit den Machthabern in China kooperieren? Zerbröseln wir in dieser Schau letztendlich das Fundament der westlichen Werte? Der Intendant des Berliner Haus der Kulturen der Welt, Bernd M. Scherer, warf Machern der Ausstellung vor, sich "aus der Tradition der Ausstellung verabschiedet" zu haben. Soeben forderte der gerade nach London gewechselte Münchner Haus-der-Kunst-Chef Chris Dercon  mehr Solidarität mit Ai Weiwei und ein Ende des westlichen Schweigens. Und die Ausstellungsmacher? Deren führende Köpfe Klaus Schrenk (Generaldirektor Bayerische Staatsgemäldesammlungen), Martin Roth (Generaldirektor Staatliche Kunstsammlungen Dresden) und Michael Eisenhauer (Generaldirektor Staatliche Museen zu Berlin) verteidigten sich bislang eher dezent mit einem gemeinsamen Text in der FAZ. Im Interview mit dem Kulturvollzug nimmt der Münchner Generaldirektor Klaus Schrenk (61) nun erstmals direkt und ausführlich Stellung. (gr.)     » weiterlesen


Schätze aus dem Stahlschrank

von kulturvollzug am 09.04.2011

In der opulenten Ausstellung "Fotografie für Architekten" zeigt das Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne erstmals eine Auswahl seines Fotobestandes.     » weiterlesen


Mit dem iPhone in die Vergangenheit: Wie der App Hipstamatic digitale Fotografie und Impressionismus zusammenbringt

von Achim Manthey am 07.04.2011

Für 100 Tage hat sich der Filmemacher Nikolai Karo in den Hipstografen Bob Fad verwandelt. Das Ergebnis ist in der Ausstellung "Life's a Hipsta" in München zu sehen.     » weiterlesen


Die wunderbare Welt der Wirklichkeit

von Achim Manthey am 04.04.2011

Vom Beiwerk in den Mittelpunkt. Die Pinakothek der Moderne in München zeigt in der Ausstellung "Die Neue Wirklichkeit" Fotografien der Moderne aus der Sammlung Ann und Jürgen Wilde.     » weiterlesen


« 1 ... 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 ... 55 »