Archiv

München Ost

Florian Webers Trio Minsarah mit Lee Konitz im Jazzclub Unterfahrt: Wo selbst ein schlichter Swing ganz neu klingt

von Clara Fiedler am 07.11.2011

"Florian is like an Alien", sagte Minsarahs Bassist Jeff Denson nach dem Konzert über den Pianisten. Er hat Recht. Florian Webers Klavierspiel ist wirklich manchmal wie nicht von dieser Welt, selbst dann wenn er die Gassenhauer wie "I'll Remember April", "What Is This Thing Called Love" oder "All The Things You Are" interpretiert. Mit seinem Trio Minsarah und dem inzwischen 84-jährigen Lee Konitz gastierte er im Rahmen der Jubiläums-Konzertreihe des Münchner Labels Enja Records im Jazzclub Unterfahrt.     » weiterlesen


"Herumdoktern tut der Form weh": Arbeiten von Rudolf Bott in der Galerie der Deutschen Gesellschaft für Christliche Kunst

von Clara Fiedler am 02.11.2011

Seine Stücke sind zeitlos puristisch. Gebrauchsgegenstände sind sie zweifellos. Bänke, Tische, Kelche, Schalen. Rudolf Bott, in Stockstadt am Main geboren, machte zunächst eine Lehre zum Goldschmied, bevor er über die Zeichenakademie in Hanau und ein Studium an der Akademie der bildenden Künste in München zum Gerät kam. Vergangenen Dienstag erhielt er für sein Schaffen im sakralen Bereich den Gebhard-Fugel-Preis der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst. Seine Freude darüber ist nicht ganz so ausgelassen, wie man es vielleicht erwarten könnte.     » weiterlesen


Strahlende Bilder zu Ehren eines Jubilars: Zoltán Fejérvári konzertiert mit einem Liszt-Recital im Gasteig

von Clara Fiedler am 24.10.2011

Ob er den Hype um sich genossen hat, kann man den bekannten Quellen überhaupt nicht entnehmen. Dass es einen gegeben hat, zweifellos. Dennoch, auch wenn Maler beim anfertigen eines Portraits das gemacht haben, was man heutzutage mit Photoshop macht: Auf allen Bildern von Franz Liszt findet man im Gesicht eine Sensibilität, ja, Verletzlichkeit, wie sie zu seinem Beinamen "Klavierzertrümmerer" eigentlich überhaupt nicht passt. Der Mann auf den Bildern ist kein typischer "Superstar". Egal, wie er sich darstellt. Zu seinem 200. Geburtstag am vergangenen Samstag veranstaltete der Kulturkreis Gasteig ein Liszt-Festival.     » weiterlesen


Mit Wärme und Kraft durch Höhen und Tiefen: Die Sängerin Susi Hyldgaard mit ihrer neuen Platte "Dansk"

von Clara Fiedler am 08.10.2011

"Grenzenlos" ist das Attribut, das sie oft bekommt. Und es ist vielleicht das Einzige, das sie genau beschreibt. Die dänische Sängerin Susi Hyldgaard ist Alles und doch nur eines: Sie selbst. Sie besitzt die Lässigkeit einer Singer-Songwriterin, die Perfektion einer Jazzsängerin, ist dabei Multiinstrumentalistin, Soundkünstlerin und, und, und....     » weiterlesen


Balkan-Jazz-Mafia plant Entführung: Wir verlosen Tickets für die Unterfahrt!

von Clara Fiedler am 03.10.2011

Seit mehr als 40 Jahren lebt der Trompeter, Komponist und Arrangeur Dusko Gojkovic in München. Berühmt gemacht hat ihn sein Stil, bei dem die Musik des Balkan mit klassischem Bebop verbunden wird. Mit Kompositionen wie „Nights Of Skopje“ oder „Balkan Blue“ entführt er swingend auf die Halbinsel, ohne je ins Melancholische zugleiten. Unter dem Motto „Young Lions & Old Friends“ gibt er mit Claus Reichstaller und Jazzstudenten von der HMT München am 24. Oktober 2011 ein Konzert im Jazzclub Unterfahrt.     » weiterlesen


Galina und Nikolay Scryl scheitern in der Whitebox mit ihrem Versuch, durch Malerei die Welt zu erklären

von Achim Manthey am 18.09.2011

  Die Ausstellung "Kunst kongruent" in der Whitebox zeigt den Versuch des russischen Künstlerehepaars Galina und Nikolay Scryl, durch das Zusammenführen von Kunst und Wissenschaft zu erklären, was die Welt im Innersten zusammenhält. Ein Scheitern in bunten Bildern.     » weiterlesen


Warum es nicht nur Fußball-Nostalgie ist, das Sechzger-Stadion zu verteidigen - Anmerkungen zu einer kulturellen Überlebensfrage

von kulturvollzug am 19.08.2011

Das Städtische Stadion an der Grünwalder Straße ist ein Thema, das irgendwie auch mit Fußball zu tun hat, vor allem aber mit München und mit dem Leben in München oder der Frage, wie das Leben in München sein sollte. Seit vielen Jahren wird um das alte Ding "auf Giesings Höhen" gestritten. Hier erklärt der Münchner Autor und Musiker Michael Sailer in seiner sehr besonderen Art, warum es dabei um so viel mehr als nur um eine Fußballsache geht. (gr.)     » weiterlesen


Am Anfang wars ein Zündholzschachterl - Giesinger Ausstellung dokumentiert 100 Jahre Grünwalder Stadion

von Achim Manthey am 19.08.2011

Giesinger Höhen, Sechzger Höhen und Tiefen: Eine kleine Ausstellung im Alten Giesinger Bahnhof in München zeigt die Bau- und Architekturgeschichte des Stadions an der Grünwalder Straße von 1911 bis heute.     » weiterlesen


9/11 ist in der Kunst angekommen - eine Ausstellung nicht nur in der Whitebox

von Achim Manthey am 12.08.2011

Zum zehnten Mal jährt sich die Veränderung der Welt. Flugzeuge rasen in Türme, legen sie in Schutt und Asche, Tausende lassen ihr Leben. Gebäudereste lagern in Depots und niemand weiß warum, wofür und wohin damit. Ist das "System Babel" gescheitert? Die Ausstellung "Babylons Schatten III",  die sich auf die Whitebox und die Pasinger Fabrik verteilt, sucht nach Antworten.     » weiterlesen


Straßenfest entlang dem Zeitstrahl: Hugo Siegmeth und "Passacaglia" in der Unterfahrt

von Clara Fiedler am 11.08.2011

„Passacaglia“ – zu deutsch: eine Straße entlanggehen. Eine musikalische Form, die auf Straßenfesten gespielt wurde, bei der über eine gleichbleibende Basslinie improvisiert wurde. Wenn Saxofonist Hugo Siegmeth sich damit beschäftigt, tut man genau das: Man legt einen Weg zurück und hat dabei einen Mordsspaß. Gleichermaßen als Zeitreise gestaltet er sein Projekt. Es knüpft sich Passacaglien aus jeder Epoche vor und reichert sie an mit der improvisierten Musik der Neuzeit: dem Jazz.     » weiterlesen


« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »