Archiv

Bilder

Verwunschen

von Achim Manthey am 27.08.2010

An der Kreppe, eine verwunschene Gasse zwischen Max-Weber-Platz und Wiener Platz in Haidhausen. Dort sind die Reste eines ehemaligen Herbergengebietes, der sogenannten Schwaig, anzuschauen, das sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts entlang der Salzstraße nach Wien erstreckte. In den kleinen, engen, teils eigenwilligen Herbergen der Schwaig lebte die ärmere Bevölkerung, vornehmlich Tagelöhner, Maurer und Zimmerleute, mit bis zu 10 Familien unter einem Dach. An der Kreppe sind drei dieser Herbergen erhalten, zwei weitere finden sich am Wiener Platz.     » weiterlesen


Wider das Vergessen

von Achim Manthey am 15.08.2010

1995 schlossen die Künstler Beate Passow und Andreas von Weizäcker ihr Projekt "Wunden der Erinnerung" in sieben europäischen Ländern ab. In München zu sehen am Reiter-Standbild an der Alten Pinakothek und am heute zum Gebäudekoplex der Ludwig-Maximilians-Universität gehörenden alten Salinengebäude an der Schelling-/Ecke Ludwigstraße. Wir dürfen nicht vergessen.     » weiterlesen


Sitzmöbel im öffentlichen Raum 2

von Achim Manthey am 13.08.2010

Foto: Achim Manthey     » weiterlesen


Lambrusco

von Achim Manthey am 10.08.2010

Foto: Achim Manthey     » weiterlesen


Sitzmöbel im öffentlichen Raum 1

von Achim Manthey am 08.08.2010

Foto: Achim Manthey     » weiterlesen


Ein Dorf in der Stadt

von Achim Manthey am 06.08.2010

Schwere-Reiter-Straße, Infanteriestraße und Barbarastraße in Schwabing umschliessen ein städtebauliches Kleinod: die Barbarasiedlung. Ein Dorf in der Stadt. 1909/1910 nach Entwürfen der Bauräte Beetz und Besold errichtet diente die Kleinbausiedlung, die heute unter Ensembleschutz steht, als Wohnraum für Angehörige des Bekleidungsamtes des I. bayerischen Armeekorps am Oberwiesenfeld  und gilt als das früheste und einzige Modell des geförderten Kleinsiedlungsbaus in München. Die Siedlung beherbergt heute die einzige Kutscherei Münchens, betrieben von Hans Holzmann und seiner Frau, die nach eigenen Angaben das exklusive Recht besitzen, den Englischen Garten und die Fußgängerzone zu befahren und ihren ständigen Standplatz am Chinesischen Turm haben.     » weiterlesen


Nächster Halt: Hölle! Ein Interview mit Ulrich Seidl

von kulturvollzug am 05.08.2010

Der Regisseur Ulrich Seidl wird gefürchtet: in jedem seiner Filme steigt er in einen höllischen Abgrund. Seidl wird bewundert: Filmemacher wie der Altmeister Werner Herzog haben ihn und sein Werk geadelt. Seidl wird getroffen und interviewt: vom Kulturvollzug im Münchner Gasteig.     » weiterlesen


Das passt nicht zusammen

von Achim Manthey am 04.08.2010

.... oder wie ein ansonsten sorgsam gepflegter Altbau in Schwabing durch die neue Eingangstür doch verhunzt wird (Foto: Achim Manthey)     » weiterlesen


Aug' in Aug' mit der Dickhaut: Afrikanische Tierporträts und Landschaftsaufnahmen von Nick Brandt und Silke Lauffs bei Bernheimer

von Michael Grill am 02.08.2010

Tier- und Landschafts-Fotografie sind besondere Genres. Oft wird diese Kunst süßlich, romantisierend oder gleich kitschig, wenn der Künstler nicht einen ganz eigenen Standpunkt gegenüber seinen Motiven definiert. Bei Bernheimer Fine Art Photography widmet man sich derzeit in einer Doppelausstellung auf zwei (auch räumlichen) Ebenen an der Brienner Straße dem Thema „Africa“. Der Engländer Nick Brandt, einer der bedeutendsten Tierfotografen der Welt, und die Berlinerin Silke Lauffs, spezialisiert auf Landschaftsaufnahmen mit Panoramakamera, haben diesen eigenen Zugang. Aber ringen nicht auch beide auf ihre Weise mit der Gefahr der Verklärung?     » weiterlesen


Draußen vor der Tür

von Achim Manthey am 01.08.2010

Foto: Achim Manthey     » weiterlesen


« 1 ... 147 148 149 150 151 152 153 154 »