Archiv

Tanz

„Stilistisch ist alles möglich, finanziell nur noch wenig“

von kulturvollzug am 02.11.2010

Die letzten Tage des Dance Festivals 2010 stehen vor der Tür, elf Tage voller Tanz und Performance haben wir schon hinter uns. Zeit für einen kurzen Rückblick.     » weiterlesen


Ein Leuchtturm etablierten Tanzes beim Dance 2010

von kulturvollzug am 31.10.2010

Großes Tanzkino beim Staatsballett: Der Choreograph und Tänzer William Forsythe analysiert in „Artifact“ das Ballett, baut es auseinander – und setzt es neu zusammen, zu einem Tanzmechanismus mit schier unbegrenzten Möglichkeiten.     » weiterlesen


Was Tanz auch kann - Rachid Ouramdane beim Dance 2010

von kulturvollzug am 30.10.2010

Tanz, der die Geschichte eindrücklicher näher bringen kann als jede Schule und jede Universität. Wie das funktionieren kann, beweist der Franzose Rachid Ouramdane. Ausgehend von den Kriegserfahrungen seines Vaters setzt er den Indochinakrieg auf der Bühne um.     » weiterlesen


In den Startlöchern - Nachwuchstänzer bei Dance 2010

von kulturvollzug am 29.10.2010

IWANSON DANCE steht für zeitgenössische Tanzausbildung in München. Gerade erst hat ihre Gründerin Jessica Iwanson den Münchner Tanzpreis 2010 erhalten. Wofür, zeigen ihre Schützlinge im Rahmen des Dance Festivals.     » weiterlesen


Die Welt hinter ihrer Erscheinung

von kulturvollzug am 29.10.2010

Das Ziel der Meditation ist die Leere. Für die Leere gibt es kein Gefäß, sie ist grenzenlos. „If the doors of perception were cleansed, every thing would appear to man as it is, infinite“. Das ist der berühmte Satz des Dichters und Naturmystikers William Blake aus dem 18. Jahrhundert, der Pate stand für die Namensgebung der Rockband „The Doors“. Der Grenzverkehr zwischen Wirklichkeit und ihrer Wahrnehmung ist auch das Programm des Duos David Brandstätter & Malgven Gerbes in ihrer Performance „Notebook“ beim Dance Festival 2010. Im Grenzgebiet der Wahrnehmung sucht der Körper die Welt hinter ihrer Erscheinung.     » weiterlesen


Endlich unendlich

von kulturvollzug am 27.10.2010

Die „Bólero-Variationen“ von Raimund Hoghe entwickeln ihren eigenen Time-Code. Hoghes Tanzritual, im Rahmen von DANCE 2010, transformiert den Raum, dehnt die Zeit, feiert die Miniatur.     » weiterlesen


Dann zappelt mal schön - Anmerkungen zum Auftakt von Dance 2010

von kulturvollzug am 26.10.2010

Größer hätte der Eröffnungs-Spagat zum DANCE-Festival kaum ausfallen können. Unter dem Überthema „Time Codes“ setzte Kuratorin Bettina Wagner-Bergelt auf totale Konfrontation.     » weiterlesen


Von Sternen, Helden, Schlangen - und Tanztheater. Ein Pamphlet wider die Marke "Freiheit".

von kulturvollzug am 25.10.2010

Anlässlich des Festivals DANCE 2010 hat der Kulturvollzug Jörg von Brincken von der Ludwig-Maximilians-Universität um einen Kommentar gebeten. Unsere Bitte: Beschreiben Sie uns aus ihrer Sicht, inwieweit Tanz subversiv an der Bruchstelle zwischen Körperautonomie und genormter Körperlichkeit agieren kann. Herausgekommen ist ein leidenschaftliches Pamphlet...     » weiterlesen


Fliegen mit gestutztem Flügel

von kulturvollzug am 24.10.2010

Das Tanzprojekt not made for flying vom italienischen Ensemble déjà donné spielt mit Schwerkraft und Bodenhaftung zugleich. Im Rahmen des Dance-Festivals 2010 fand die Uraufführung in München statt. Überschattet wurde die mitreißende Vorstellung von der Verletzung einer Tänzerin.     » weiterlesen


"Es lässt mich nicht los": Raimund Hoghes Lecture Performance bei Dance 2010 im i-camp

von Michael Grill am 24.10.2010

Er spielt im modernen Tanz eine absolute Sonderrolle: Raimund Hoghe, der erst lange Journalist bei der „Zeit“ war, dann Dramaturg bei Pina Bausch in Wuppertal, um schließlich selbst auf die Bühne zu finden, als Mensch mit Kyphose, einer Wirbelsäulenverkrümmung. Es ist ein Meister der Reduktion, ein Minimalist – in Frankreich ein Star, in Deutschland jedoch wegen seiner Unangepasstheit oft gemieden. Umso schöner ist, dass Dance 2010 ihm in München eine Bühne bietet. Seine Lecture Performance im i-camp, also eine Art Vortrag mit Lehrbeispielen, faszinierte, zeigte aber auch einige Probleme von Tanz als Kunstsparte auf.     » weiterlesen


« 1 ... 13 14 15 16 17 18 19 »