Archiv

Viertel

Ausstellung "Cui Bono" in der WhiteboxWo steht die Kunst und wo stehen ihre Macher? - Versuch einer Verortung

von Achim Manthey am 16.07.2012

Fünf Künstler aus unterschiedlichen Ländern versuchen in der Ausstellung "Cui Bono", den Stand der heutigen Gegenwartskunst zu vermessen. Eine Standortbestimmung gelingt der guten Schau nicht.     » weiterlesen


Rattelschneck bei Truk TschechtarowEin Fleischsalatbrot als Hauptdarsteller - skurril und subversiv

von Achim Manthey am 15.07.2012

In der Ausstellung "Ich? Ich bin Karikaturist" sind Comics und Cartoons des Zeichner-Duos Rattelschneck zu sehen.       » weiterlesen


Künstler-Kooperation Thiemann / PartenheimerAlte Schläuche in Raum und im Foto - Eine Geduldsüberdehnung

von Achim Manthey am 08.07.2012

Die Ausstellung mit dem schlichten Titel "Susanne Thiemann Moritz Partenheimer" zeigt Objekte und deren Fotografien. Sie fordert Langmut.     » weiterlesen


Hommage für Alex Katz in der Galerie KlüserLebendiger Formalismus mit Distanz - erst hingehaucht, dann zeitlos

von Achim Manthey am 04.07.2012

In der Doppelausstellung "Alex Katz. Paintings and Works on Paper" sind in München Arbeiten des amerikanischen Künstlers aus 24 Jahren zu sehen.       » weiterlesen


Botschafter aus Bollywood"Ich bin immer Michael Jackson gefolgt"

von Isabel Winklbauer am 29.06.2012

Unser Draht nach Mumbai steht: Sabi Shaikh (42) etabliert sich in der Stadt mit seiner Bollywood Crazy Dance Company und einer Tanzschule. Damit ist er Münchens einziger, echt indischer Bollywood-Choreograf und Dozent. Profitänzern bietet er sogar den direkten Weg zum indischen Film.     » weiterlesen


Nikolai Vogels Kunst auf dem OlympiaseeGeruderte Bilder mit Glockengeläut, und dabei geht's immer nur um das eine

von Achim Manthey am 25.06.2012

Als "Erste Münchner Triennale für Performance-Kunst" fand am Sonntagnachmittag auf dem See im Olympiapark eine Kunstveranstaltung für drei Ruderboote statt. Viel mehr als Körperertüchtigung für die Künstler war es nicht.     » weiterlesen


Manifeste im TU-ArchitekturmuseumArchitektur als demokratische Emanzipation

von Roberta De Righi am 25.06.2012

Kann Baukunst die Gesellschaft verändern? Die Ausstellung "L'Architecture engagée - Manifeste zur Veränderung der Gesellschaft" in der Pinakothek der Moderne sucht nach Antworten.     » weiterlesen


Neue Arbeiten von Alexandra WackerBilder in Öl und Tusche - ohne Brüche und Widerhaken

von Achim Manthey am 24.06.2012

Zwei ganz unterschiedliche Positionen zeigt die Ausstellung "Das bin ich" mit aktuellen Arbeiten der österreichischen Künstlerin Alexandra Wacker.     » weiterlesen


Karl Arnold in der Pinakothek der ModerneZeichnen unter dem Damoklesschwert - bis zum Zusammenbruch

von Roberta De Righi am 23.06.2012

Dieser Münchner ist eine wenig imposante Kreatur: Der Dickwanst mit Knollennase hält sich an Bier und weißblauer Tabakspfeife fest, in seinen Augen blitzen Hakenkreuze. Karl Arnold (1883 –1953) porträtierte 1923, nach dem niedergeschlagenen Hitlerputsch, den typischen Eingeborenen der späteren „Hauptstadt der Bewegung“ für den „Simplicissimus“, und machte damit deutlich, welch ein günstiger Nährboden die Stammtisch-Gemütlichkeit der bayerischen Metropole für den aufkommenden Nationalsozialismus war.     » weiterlesen


München würdigt 50 Jahre Schwabinger KrawallProtest, Polizeispiele, Gitarren und Gummiknüppel - Zeitzeugen berichten

von kulturvollzug am 18.06.2012

Mit den Schwabinger Krawallen begann vor 50 Jahren der zivile Ungehorsam. In München gibt es dazu ein umfangreiches Veranstaltungs-Programm. Und unser Autor Karl Stankiewitz, Jahrgang 1928, hat nachgeforscht was von den Unruhen bis heute nachwirkt.     » weiterlesen


« 1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ... 34 »