Archiv

Hausmusik

von Michael Grill am 06.12.2018

      » weiterlesen


Monsters of Wumms

von Michael Grill am 03.12.2018

        » weiterlesen


Ausstellungen zeigen die Auseinandersetzung von Künstlern mit der Revolution 1918Rote Fahnen beleuchten Grau in Grau

von Karl Stankiewitz am 29.11.2018

Was vor hundert Jahren in München und rundum geschah, wird gern als „Aufstand der Literaten“ bezeichnet – oder verspottet. Eine Ausstellung in der Monacensia („Dichtung ist Revolution“) verweist durch Textbezüge von Kurt Eisner, Gustav Landauer, Erich Mühsam und Ernst Toller auf diesen historischen Aspekt. Weniger bekannt ist, dass auch die Bildende Kunst jener „sozialen Revolution“ (Eisner) ihren Stempel aufgedrückt hat - ähnlich wie in der Studentenrevolte 50 Jahre später.     » weiterlesen


Victory Condition im MarstallWohnst du noch oder siehst du schon die Matrix?

von Jan Stöpel am 29.11.2018

Alptraum in der Einraumwohnung: Chris Thorpes Stück "Victory Condition" macht einem vor, über wie wenige Knotenpunkte alles miteinander verbunden ist und stellt damit die Fragen nach Wahrnehmung: Was nehmen wir eigentlich als Welt wahr? Ein unbehaglicher und dennoch faszinierender, kurzer Abend mit längerem Nachbeben.     » weiterlesen


Rückblick auf die "Artmuc"Münchens zeitgenössische Kunstmesse zeigte neue Perspektiven auf

von Olga Levina am 17.11.2018

Bei der Herbstausgabe der "Artmuc" präsentierten mehr als 80 nationale und internationale Künstler und 15 Galerien ihre Werke: Sie zeigten einen guten Überblick über die europäische Street- und Urban Art, digitale Kunst und Fotografie, klassische Malerei und 3D-Kunst.     » weiterlesen


Vom Rotwerden

von Michael Grill am 09.11.2018

    » weiterlesen


Schlussapplaus

von Michael Grill am 06.11.2018

    » weiterlesen


Das "Kunstlabor" - ein Projekt des Museum of Urban and Contemporary ArtTrash und Kunst in einem Raum

von Olga Levina am 05.11.2018

Derzeit findet im Münchner Westen eine zeitgenössische Ausstellung zum Thema urbanes Raumexperiment statt. Zu sehen sind die Arbeiten von 50 lokalen und internationalen Künstlern auf 5000 Quadratmetern Innen- und Außenfläche des ehemaligen Tengelmann-Hauptsitzes an der Landsbergerstraße.     » weiterlesen


Kusejs Abschiedsinszenierung "Der nackte Wahnsinn"Höchst vergnügliches Scheitern

von Jan Stöpel am 01.11.2018

Martin Kusej feiert seinen Abschied - und bringt mit Michael Frayns wilder Farce "Der nackte Wahnsinn" nochmals Theaterirrwitz auf die Bühne. Ein Stück im Stück, in dem nichts gelingt - als Bilanz seiner Münchner Jahre will Martin K. das gewiss nicht verstanden haben.     » weiterlesen


Sowas von frei

von Michael Grill am 01.11.2018

    » weiterlesen


« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 291 »