Archiv

Freigang

Wunder von Traunreut: Giftgasdepot wird größte Stadt im Chiemgau und Kulturzentrum

von kulturvollzug am 17.12.2011

Am Anfang ist nichts als eine Ansammlung von gesprengten Bunkern, verfallenen Baracken und schiefen Schuppen. Dort hatte das Heeresmunitionssamt im Krieg seine Giftgasbestände gelagert. Als die Amerikaner 1948 abziehen, quartieren sich in die als Bauernhöfe getarnten „Pulverhäuser“ mitten im Wald  80 Vertriebene aus dem Sudetenland ein, elf von ihnen kommen als „Kampfstoffarbeiter“ ums Leben. Trotzdem wächst die kleine Siedlung rapide. 1949 gründen Siemens und ein Feinmechanikbetrieb auf dem 3000 Hektar großen Gelände der „Muna“ kleine oder größere Produktionsstätten. Der Zuzug insbesondere aus dem Osten hält unvermindert an. Und international bedeutendes Kulturzentrum ist die Stadt seit Juni 2011 auch.     » weiterlesen


Prachtkirchen und Pioniere - Ingolstadt schenkt Marieluise Fleißer zum 110. Geburtstag ein Denkmal

von kulturvollzug am 15.12.2011

Lange, allzu lange war sie in ihrer Heimatstadt verfemt und schließlich vergessen. Da teilte Marieluise Fleißer das zeitweilige Schicksal einiger Kollegen: Heinrich Heine in Düsseldorf, Thomas Mann in Lübeck, Ödon von Horvàth in Murnau oder Bert Brecht, der eine Zeit lang ihr Freund und Förderer war, in Ausgburg. Eine pensionierte Bibliothekarin erst kümmerte sich um den ungeordnet im Stadtarchiv lagernden Nachlass und führte die verlorene Tochter heim.     » weiterlesen


Passauer Scharfrichterbeil 2011: Klipp-Klapp-Dialoge und gesellschaftliche Untiefen

von Gabriella Lorenz am 12.12.2011

Ist Hymen die Einzahl von Hymnen? Sind die Marx-Brothers Nachfahren von Karl Marx? Hieß der Namensgeber der „Hitler-Jugend der  Kommunisten“ nun Telemark,  Telemann oder Thälmann?  Im Wahnsinns-Namengalopp jagt Wiebke Eymess mit ihrem Halbwissen ihren alles(besser)wissenden Bühnen- und Lebenspartner Friedolin Müller durch die Tatorte deutscher Geschichte. Für diesen Parforce-Ritt holte sich das Duo mit dem ach so kurzen, dafür umso einprägsameren Namen "Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie" das große Passauer Scharfrichterbeil 2011.     » weiterlesen


Abermals ein Wandel, eine Tourismus-Revolution gar? - Wie neue Architektur in den Alpen Technik und Natur versöhnt

von kulturvollzug am 09.12.2011

Auf der Prodalp im sogenannten Heidiland entsteht seit dem Herbst der erste „Kristallturm“ der Schweiz. Ein oberbayerisches Unternehmen baut bis zur nächsten Sommersaison in 1600 Meter Seehöhe nach dem Baukastensystem einen multifunktionalen Erlebnispark mit 90 verschiedenen Stationen. Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene können dort schweben und balancieren wie im Felsgebirge. Sie können gesichert klettern, Rad fahren und andere mehr oder weniger naturnahe Aktivitäten betreiben. Oder einfach nur in die Bergwelt hineinschauen.     » weiterlesen


"München in C.-Dur" - die Videokolumne mit C. Bernd Sucher (Folge II)

von kulturvollzug am 08.12.2011

Immer donnerstags im Dezember: C. Bernd Sucher kommentiert Münchens Kulturszene in seiner Videokolumne auf dem Kulturvollzug. Folge II: Über unverschämte Berliner, masochistische Theaterbesucher und das glückliche Händchen Münchner Kulturpolitiker.     » weiterlesen


"München in C.-Dur" - die Videokolumne mit C. Bernd Sucher (Folge I)

von kulturvollzug am 01.12.2011

Immer donnerstags im Dezember: C. Bernd Sucher kommentiert Münchens Kulturszene in seiner Videokolumne auf dem Kulturvollzug. Folge I: Neues an der Maximilianstraße und Mutmaßungen über "einigermaßen intelligente" Regisseure.     » weiterlesen


Gastrokritik zum Harlachinger Jagdschlössl: Es ist fluffig. Aber nicht fluffigst

von Michael Grill am 28.11.2011

Ein neues Lokal im Münchner Süden aus der Hofbräu-Dynastie, aber mit einer langen Vorgeschichte. Hier ist München noch nicht Grünwald, aber auch schon ganz lange nicht mehr Giesing. So ist es nicht ganz einfach, das Jagdschlössl zu positionieren. Denn die Ansprüche sind bereits groß in dieser Gegend; die Chancen für eine noch etwas mehr als nur sehr gute Küche ebenso. Doch man darf nicht abheben - eine schwierige Gratwanderung.     » weiterlesen


König Louis zeigt Luxus: Wie die alte Hauptpost zum „Palais an der Oper“ erhöht wird - und der Spätkapitalismus nach der Stadtplanung greift

von kulturvollzug am 27.11.2011

Die Maximilianstraße soll bis spätestens Anfang 2013 ein Entree bekommen, das ihrer neuen Entwicklungsphase entspricht – der Repräsentation von Modekönigen und Gastro-Giganten sowie der Präsentation von Luxus. Als 400 Ehrengäste, alle in Schwarz, inmitten roher Mauern das Richtfest feierten im „Palais an der Oper“, wie die ehemalige Münchner Hauptpost jetzt firmiert, ist das Rankingziel jedenfalls glasklar geworden.     » weiterlesen


Aus dem Ärmel geschüttelt, und keiner schämt sich: "Huss und Hodn" im Regensburger Gloria

von kulturvollzug am 24.11.2011

Die Nachricht hatte sich schnell verbreitet: Die Kölner Rapper Huss und Hodn spielen in Regensburg. Hunderte Hip-Hop-Fans aus allen Richtungen waren ins Gloria, eine der schönsten Locations der Republik, geströmt und erlebten einen intelligent-rotzfrechen und chilligen Abend.     » weiterlesen


Golum spielt Jazz: Cecil Taylor und Tony Oxley im Birdland in Neuburg an der Donau

von kulturvollzug am 23.11.2011

Ein Jazz-Lokal, das „Birdland“ heißt, gibt es in New York, in Paris, in Hamburg und bestimmt noch in ein paar Dutzend anderen Städten dieser Welt – dabei handelt es sich nicht etwa um die Ableger eines Franchise-Unternehmens. Keines dieser Lokale, glaubt man denn weitgereisten Eingeweihten, besitzt das Flair des Birdland in Neuburg an der Donau.     » weiterlesen


« 1 ... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ... 27 »