Archiv

Musik

Herzblut ist dicker als Tinte - zum Abschluss des Mayr-Festivals in der Region Ingolstadt

von Jan Stöpel am 20.05.2011

Napoleon wollte ihn als Direktor der Pariser Oper, Stars wie Donizetti lernten bei ihm ihr musikalisches Handwerk – und die Nachwelt vergaß den Komponisten Johann Simon Mayr schnöde, trotz seines umfangreichen Oevres von 60 Opern und hunderten kirchenmusikalischen Werken. Mit einem Festival, das an diesem Wochenende ins Finale geht, bemüht sich die Region Ingolstadt, den Komponisten mit einem Festival wieder ins Gedächtnis zu rufen. Ein lohnender und erfreulicher Versuch, wie die Bayerische Theaterakademie im Schlosstheater Neuburg kürzlich mit der Oper „Amore non soffre opposizioni“ bewies.  Liebe duldet eben keine Widerstände.     » weiterlesen


Zitherpanorama

von kulturvollzug am 18.05.2011

"mai.musik.messestadt" lockt mittwochs in die Messestadt: Zuletzt lohnte der Abend: Das Konzert „Senkblei – Neue Musik für drei Zithern“ der alpenländisch-internationalen Zithervirtuosen Leopold Hurt aus Hamburg, Reinhilde Gamper aus Südtirol und Martin Mallaun aus St. Johann in Tirol lockte zur Fahrt an den Stadtrand.      » weiterlesen


Ohne Ecken und Kanten: Die New Yorker Philharmoniker zu Gast in München

von Volker Boser am 15.05.2011

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren die amerikanischen Spitzenorchester ihren europäischen Kollegen in punkto Präzision und Virtuosität um Einiges überlegen. Doch das ist vorbei. Auch die New Yorker Philharmoniker, die jetzt in der gut besuchten, aber nicht ausverkauften Philharmonie gastierten, kochen nur mit Wasser – und das auch nicht immer überzeugend.     » weiterlesen


Netrebkos Liebestrank im Nationaltheater

von Volker Boser am 13.05.2011

Für die Opernfans war es wie Weihnachten: Anna Netrebko zu Gast in einer Repertoirevorstellung von Donizettis „L´elisir d´amore“ – schon am Marienplatz wurde man nach Karten angesprochen. Seit Wochen sind die drei Abende mit ihr restlos ausverkauft. Und das zu Recht.     » weiterlesen


Musikalischer Tausendsassa im Muffatwerk: Thomas Dybdahl

von kulturvollzug am 13.05.2011

Ein Konzert, das lang überfällig war: Thomas Dybdahl spielt zum ersten Mal in München - und lieferte eine Premiere, wie man sie sich besser kaum vorstellen kann.     » weiterlesen


Hilary Hahn - junge Geigerin zieht junges Publikum

von kulturvollzug am 12.05.2011

Gute Neuigkeiten! Junge Menschen hören begeistert Klassik. Zumindest versammelte sich letzten Montag eine erfreulich große Anzahl Jugendlicher im Herkulessaal, um die Star-Geigerin Hilary Hahn zu erleben. Die erste Reihe beäugte wohlwollend ihr Kleid, die Ränge fachsimpelten über ihre stupende Technik. Und das mit Recht. Was letztlich vom Abend bleibt, ist Verblüffung. Kaum zu glauben, dass jemand technisch so perfekt - diese Bogenführung! - und doch nicht steif, sondern lyrisch geigt.     » weiterlesen


Ein Mozart, der nur langsam in Fahrt kommt - Die Camerata Salzburg zu Gast im Gasteig

von Volker Boser am 10.05.2011

Man kann darüber streiten, wie sinnvoll es ist, an einem Abend die letzten drei Mozart-Sinfonien hintereinander aufzuführen. In den Konzerten unserer großen Orchester erscheinen sie derzeit allenfalls als Vorprogramm für bombastische Spätromantik.     » weiterlesen


Glückwunsch, Herr Peters! "Die Liebe zu den drei Orangen" schmückt das Gärtnerplatztheater

von Volker Boser am 09.05.2011

Ein Märchen für Erwachsene? Zumindest der Beginn lässt etwas anderes vermuten: da diskutiert eine bunte, reichlich aggressive Menschenmenge nicht etwa über Gott und die Welt, sondern darüber, was nun eigentlich gespielt werden soll: Schwank oder Rührstück, Tragödie oder Komödie. Sergej Prokofjew hat in seiner Oper “Die Liebe zu den drei Orangen“      » weiterlesen


Mahlers Sechste weltmeisterlich - die BR-Symphoniker unter Mariss Jansons

von Volker Boser am 08.05.2011

Ein Abend, der erneut zeigte, was für ein Verlust es für das Münchner Konzertleben ist, dass der Chefdirigent der BR-Symphoniker aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten muss. Steht Mariss Jansons am Pult, dann trumpft nahezu immer das Orchester wie ein Weltmeister auf. So auch diesmal.     » weiterlesen


Nachtrag zur Ballettfestwoche: Klamauk mit Zeigefinger bei "Babel (Worte)" von Sidi Larbi Cherkaoui

von Volker Boser am 05.05.2011

Gut gemeint, virtuos präsentiert - und mindestens eine halbe Stunde zu lang: Seit einem Jahr tingelt der marokkanisch-flämische Choreograph Sidi Larbi Cherkaoui mit seiner aktuellen Produktion „Babel (Worte)“ durch Europa – Grund genug für Ivan Liska, die Compagnie zur Ballettfestwoche ins Nationaltheater einzuladen. Es wird viel geplappert, tüchtig gerannt und gelegentlich auch eindringlich getanzt. Dazu erklingen, von fünf Musikern wohl authentisch vorgetragen, orientalische Melodien und Gesänge.     » weiterlesen


« 1 ... 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 ... 52 »