Archiv

Resl, i hol di mitm Radl ab...

von Michael Grill am 14.07.2021

    » weiterlesen


Stars über Stars

von Michael Grill am 08.07.2021

    » weiterlesen


Letzte Runden beim Fußballverband

von Michael Grill am 18.06.2021

    » weiterlesen


Steffen Kopetzkys neuer Roman "Monschau"Von mutigen Medizinern und alten Nazis

von Katrin Kaiser am 04.06.2021

In „Monschau“ verbindet Steffen Kopetzky die Geschichte einer historischen Pocken-Epidemie mit Reflexionen zum Nachkriegseuropa. Das klare Gut-Böse-Schema und das Happy End nimmt man bei dieser gehaltvollen Lektüre gerne an.     » weiterlesen


Lerchenauer Lesegarten

von Michael Grill am 04.06.2021

    » weiterlesen


Karl Stankiewitz über Hildegard Hamm-Brücher, die am 11. Mai hundert Jahre alt geworden wäreWie das "Haupt des Linksliberalismus" einst kämpfen musste

von Karl Stankiewitz am 04.06.2021

Von allen Seiten, besonders von der rechten und manchmal auch aus der eigenen Partei hat sie Sticheleien, Beleidigungen und Prügel einstecken müssen. Doch sie hat auch kontern können. So war bereits, nachdem Dr. Hildegard Brücher im Mai 1948, angeregt durch den späteren Bundespräsidenten Theodor Heuß, für die FDP in den Münchner Stadtrat gewählt wurde.Sie war mit gerade 27 Jahren jüngstes Mitglied dieses Altherrenclubs, Wissenschaftsredakteurin unter Erich Kästner bei der amerikanischen „Neuen Zeitung", jedoch obendrein: eine Protestantin und, wie man spöttelte, „a Preiß“, obgleich sie in Essen geboren wurde, am 11. Mai 1921 - zwei Tage nach Sophie Scholl.     » weiterlesen


Karl Stankiewitz über Joseph Beuys und MünchenDer Müllmann kommt!

von Karl Stankiewitz am 27.05.2021

Der am 23. Januar 1986 verstorbene Düsseldorfer Kunstrevolutionär Joseph Beuys, der am 12. Mai 2021 seinen 100. Geburtstag hätte feiern können, hatte zur Kunststadt München ein gespaltenes Verhältnis. Lange hat es gedauert, bis ihn die hiesige Szene überhaupt wahrnahm. Es war der 28-jährige, aus dem Chiemgau zugezogene Franz Dahlem, der 1965 über den Darmstädter Kunsthändler Karl Ströher einige Zeichnungen des studierten Bildhauers Beuys erwarb und in München, wo dieser bereits “Multiples“ entworfen hatte, erstmals vorstellte.     » weiterlesen


Hamlet am ResidenztheaterSchein oder Nichtschein

von Michael Weiser am 26.05.2021

Es war schön, wieder im Theater gewesen zu sein. Und sonst? Der "Hamlet" am Residenztheater überforderte viele Zuschauer. Egal, irgendwie: Es bleiben ein, zwei Bilder haften. Und der Eindruck vom Leben als einem einzigen Missverständnis.     » weiterlesen


Die Ausstellung "Zeichen & Wunder" von Ugo Dossi im Staatlichen Museum Ägyptischer KunstSeher des verborgenen Schatzes

von Michael Wüst am 12.05.2021

Die Inzidenz ist dieser Tage gnädig gelaunt: Seit Dienstag, 11.Mai 2021, kann die Ausstellung "Zeichen und Wunder" von Ugo Dossi  besucht werden. Bis jetzt ruhte sie wegen der Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung seit dem 7. April im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst, prächtig und verschlossen wie in einer Grabkammer. Die Verborgenheit gerade an diesem Ort konnte man fast wie eine Würdigung empfinden. Das ist ja der Wert des Schatzes, seine Verborgenheit.     » weiterlesen


Abfahrt mit Kero.Sina

von Michael Grill am 29.04.2021

    » weiterlesen


« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 301 »